Die Kom­mis­si­on Phar­ma­ko­the­ra­pie der DGRh und wei­te­re Ärz­te und Wis­sen­schaft­ler der DGRh haben eine Stel­lung­nah­me zum Umgang mit der SARS-CoV-2-Epi­de­mie bzw. der COVID-19-Erkran­kung ver­fasst. Dar­an konn­ten wir mit­wir­ken. Wei­ter ist es so, dass es kei­ne kon­kre­ten Hin­wei­se für ein erhöh­tes Risi­ko von Rheu­ma­pa­ti­en­ten, aber auch nicht von Pati­en­ten mit Bio­lo­gi­ka oder ande­ren anti-rheu­ma­ti­schen Medi­ka­men­ten gibt.

Sie fin­den die detail­lier­ten Emp­feh­lun­gen unter :

DGRh-Emp­feh­lun­gen zur Coro­na­epi­de­mie