Hydroxychloroquin weiter sicher bei rheumatischen Erkrankungen: Neue Stellungnahme der DGRh zu Antimalariamitteln und COVID-19

Das Antimalariamedikament Hydroxychloroquin wurde bei COVID-19 in überhöhten Dosen und unzulässigen Medikamenten-Kombinationen eingesetzt. Darunter wurden teilweise vermehrte Nebenwirkungen mit Herzrhythmusstörungen gefunden.

Lesen Sie die neue Stellungnahme der Dt. Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh), verfasst von Prof. Fiehn und Prof. Krüger, München, welche erklärt, warum dies Rheumapatienten nicht beunruhigen muss.

Kardiale-Sicherheit-HCQ-DGRh-Stellungnahme

Weitere Beiträge zu Corona

Regelmäßige Testung aller Mitarbeiter auf SARS-CoV2

Impfen gegen COVID-19: wichtig, sicher und unbedingt zu empfehlen!

Einrichtung einer Hotline für unsere Rheumapatienten im Falle einer SARS-CoV-2 Infektion (COVID-19)

Hydroxychloroquin weiter sicher bei rheumatischen Erkrankungen: Neue Stellungnahme der DGRh zu Antimalariamitteln und COVID-19

Kontakt

Medical Center Baden-Baden
Beethovenstraße 2
76530 Baden-Baden

Tel. +49 7221 302800
Fax +49 7221 3028020
info@rheuma-badenbaden.de

Service

Ihre Sicherheit ist uns wichtig: Alle Mitarbeiter tragen stets Mund-Nasenschutz. Bitte beachten Sie, dass zu unserer und Ihrer Sicherheit auch alle Patienten entweder CE-zertifizierter Mund-Nasenschutz oder FFP-2-Masken tragen müssen. Begleitpersonen dürfen nur in begründeten Ausnahmefällen (z.B. zum Übersetzen) mit zur Untersuchung. Alle unsere Mitarbeiter sind ausserdem komplett gegen SARS-CoV2 („Coronoavirus“) geimpft. Dies empfehlen wir auch mit voller Überzeugung und Nachdruck allen unseren Patienten und deren Angehörigen.

Sprechzeiten

Termine nach Vereinbarung
Telefonische Erreichbarkeit:
In den Sprechzeiten jeweils ab 9.00 Uhr – 17.00 Uhr

Montag und Dienstag : 8.00 – 12.00 Uhr | 14.30 – 17.00 Uhr
Mittwochs und Freitags : 8.00 – 12.00 Uhr
Donnerstags : 8.00 – 12.00 | 14.30 – 19.00 Uhr

Nach besonderer Vereinbarung sind Termine auch Freitag nachmittags möglich

2021-01-05T15:41:05+00:00
Nach oben