Lebenslauf

Dr. med. Jutta Sinikka Bauhammer, geb. Schröter

für Innere Medizin, Rheumatologie, Geriatrie, Notfallmedizin

  • gebo­ren 13.11.1978 in Mut­lan­gen
  • ver­hei­ra­tet, 3 Kin­der
  • 1985 – 1989 Grund­schu­le, Ell­wan­gen /​ Jagst
  • 1989 – 1998 Hariolf-Gym­na­si­um in Ell­wan­gen /​ Jagst, Abitur 06/​1998
  • 1998 – 1999 Ent­wick­lungs­hil­fe in Manglar­al­to, Ecua­dor
  • 1999 – 2005 Stu­di­um der Human­me­di­zin an der Eber­hard-Karls-Uni­ver­si­tät Tübin­gen
    Aus­lands­auf­ent­hal­te in Perth/​Australien 2003 und St. John‘s/Kanada 2004
  • 2001 – 2005 Sti­pen­dia­tin der Stu­di­en­stif­tung des deut­schen Vol­kes
  • 05/​2005 Appro­ba­ti­on als Ärz­tin
  • 07/​2005 Pro­mo­ti­on zum Dr. med. der Uni­ver­si­tät Tübin­gen mit „magna cum lau­de“
    Titel : „Wir­kun­gen des Pan­cas­pa­se-Inhi­bi­tors zVAD-FMK auf die Apo­pto­se von Makro­pha­gen und Lym­pho­zy­ten“
  • 2005 – 2011 Wei­ter­bil­dung zum Fach­arzt für Inne­re Medi­zin in den Medi­zi­ni­schen Kli­ni­ken am Kli­ni­kum Pforz­heim
    (Chef­ärz­te Prof. Dr. R. Zim­mer­mann, Prof. Dr. Theil­mann)
  • Seit 03/​2010 Zusatz­be­zeich­nung Not­fall­me­di­zin
  • 2011 – 2013 Wei­ter­bil­dung zum Fach­arzt für Inne­re Medi­zin und im Schwer­punkt Rheu­ma­to­lo­gie am ACU­RA-Rheu­ma­zen­trum Baden-Baden (Chef­arzt Prof. Dr. C. Fiehn)
  • Seit 09/​2012 Fach­ärz­tin für Inne­re Medi­zin
  • 2013 – 2015 Zusatz­wei­terbil­dung Ger­ia­trie am ACU­RA-Rheu­ma­zen­trum Baden-Baden (Ober­arzt Dr.W. Drex­ler) und am Betha­ni­en-Kran­ken­haus Hei­del­berg (Chef­arzt Dr. N. Wez­ler)
  • Seit 10/​2015  Zusatz­wei­terbil­dung Ger­ia­trie
  • 2015 – 2016 Abschluss der rheu­ma­to­lo­gi­schen Schwer­punkt-Wei­ter­bil­dung am ACU­RA-Rheu­ma­zen­trum Baden-Baden (Chef­arzt Prof. Dr. C. Fiehn)
  • Seit 07/​2016 Fach­ärz­tin für Inne­re Medi­zin mit dem Schwer­punkt Rheu­ma­to­lo­gie
  • 2016 Ober­ärz­tin Inne­re Medi­zin /​ Rheu­ma­to­lo­gie am ACU­RA-Rheu­ma­zen­trum Baden-Baden
  • 11/​2016 – 2019 Lei­ten­de Ober­ärz­tin der Abtei­lung Inne­re Medi­zin /​ Rheu­ma­to­lo­gie und Sek­ti­ons­lei­tung der Geron­tor­heu­ma­to­lo­gie ACU­RA-Rheu­ma­zen­trum Baden-Baden
  • Seit 01/​2020 Rheu­ma­to­lo­gie Baden-Baden, Gemein­schafts­pra­xis für Rheu­ma­to­lo­gie und kli­ni­sche Immu­no­lo­gie Baden-Baden
  • Dt. Gesell­schaft für Rheu­ma­to­lo­gie
  • Dt. Gesell­schaft für Inne­re Medi­zin
  • Dt. Gesell­schaft für Ger­ia­trie
  • 2005 The­ma : „Wir­kun­gen des Pan­cas­pa­se-Inhi­bi­tors zVAD-FMK auf die Apo­pto­se von Makro­pha­gen und Lym­pho­zy­ten”
  • Absol­venz der Semi­na­re „Füh­rungs­kräf­te in der Medi­zin“ der Wei­ter­bil­dungs-aka­de­mie am Städt. Kli­ni­kum Karls­ru­he
  • Fach­kun­de im Strah­len­schutz (Rönt­gen-Tho­rax, Ske­lett, Not­fall­dia­gnos­tik)
  • Qua­li­fi­ka­ti­on als Trans­fu­si­ons­be­auf­trag­ter
  • Psy­cho­so­ma­ti­sche Grund­ver­sor­gung
  • Bau­ham­mer J, Fiehn C : Anti­syn­the­ta­se-Syn­dro­me, cme-Arti­kel, Z Rheu­ma­to­lo­gie 2019 Z. Rheu­ma­tol 2019 ; 78 : 645 – 655
  • Bau­ham­mer J, Fiehn C : Älter­wer­den mit rheu­ma­toi­der Arthri­tis – brennt die Erkran­kung aus ? Z Rheu­ma­to­lo­gie 2018 ; 77:355 – 62
  • Bau­ham­mer J, Blank N, Max R, Lorenz HM, Wag­ner U, Krau­se D, Fiehn C : Ritu­xi­mab in the Tre­at­ment of Jo1-Anti­bo­dy-asso­cia­ted Anti­syn­the­ta­se
  • Syn­dro­me : Anti-Ro52 Posi­ti­vi­ty as a Mar­ker for Seve­ri­ty and Tre­at­ment Respon­se. J Rheu­ma­tol. 2016;43:1566 – 74
  • Bau­ham­mer J, Tri­an­taf­yl­li­as K : Jo-Syn­drom und Co – was man über Anti­syn­the­ta­se-Syn­dro­me wis­sen soll­te.
  • 2018 DGRh, Früh­stücks­ge­spräch
  • Bau­ham­mer J, Fiehn C : Drei Fäl­le von anhal­ten­den Pseu­darthro­sen unter The­ra­pie mit Lefluno­mid, rever­si­bel nach Abset­zen und Aus­wa­schen des akti­ven Meta­bo­li­ten
  • 2016 DGRh, Abs­tract Nr. 16096, RA.22, Pos­ter und Vor­trag
  • Bau­ham­mer J, Sonn S, Fiehn C : Kopf­schmerz, Fie­ber und neu­ro­lo­gi­sche Sym­pto­me wäh­rend der The­ra­pie eines SLE mit Cyclo­phos­pha­mid
  • 2016 DGRh, Abs­tract Nr. 16019, FA.50, Pos­ter­vor­trag
  • Fiehn C, Bau­ham­mer J, Dör­ner T : Ritu­xi­mab zur Behand­lung von Poly- und Der­ma­to-myo­siti­den : die Ergeb­nis­se des GRAID-2-Regis­ters
  • 2016 DGRh, Abtract Nr. 16236, VK.22, Pos­ter­vor­trag
  • Bau­ham­mer J, Blank N, Lorenz HM, Max R, Krau­se D, Fiehn C : Ritu­xi­mab in the Tre­at­ment of Jo‑1 Anti­bo­dy-Asso­cia­ted Anti­syn­the­ta­se Syn­dro­me : Anti-Ro52 Posi­ti­vi­ty As a Mar­ker for Seve­ri­ty and Tre­at­ment Respon­se
  • 2015 ACR/​ARHP Annu­al Mee­ting, Abs­tract No. 2362, Pos­ter­vor­trag
  • Bau­ham­mer J, Blank N, Max R, Lorenz HM, Wag­ner U, Krau­se D, Fiehn C : Ritu­xi­mab zur Behand­lung des schwe­ren Jo-1-Anti­kör­per-asso­zi­ier­ten Anti-Syn­the­ta­se-Syn­droms : Koin­zi­den­te Anti-Ro52-Anti­kör­per sind prä­dik­tiv für Erkran­kungs­schwe­re und The­ra­pie­an­spre­chen 2015 DGRh, Pos­ter und Vor­trag