Facharzt für Innere Medizin/ Rheumatologie

Prof. Dr. med. Christoph Fiehn

FÄ für Innere Medizin, Rheumatologie,

Geriatrie, Notfallmedizin

Dr. med. Jutta Bauhammer

Prof. Fiehn erneut in die Kommission Pharmakotherapie der Dt. Gesellschaft f. Rheumatologie berufen

Die DGRh ist die wissenschaftliche Fachgesellschaft der deutschen Rheumatologen. Prof. Fiehn ist im Beirat der DGRh. Er ist nun erneut für einen zweiten 3-Jahres-Turnus in die Kommission Pharmakotherapie der DGRh berufen worden. Die Aufgabe der Kommission ist vor allem die Erarbeitung von Evidenz- und Konsens-basierten Empfehlungen zur medikamentösen Therapie in der Rheumatologie. Schwerpunkt der Arbeit der letzten 3- Jahre war die S2e-Leitlinie zur Behandlung der RA mit krankheitsmodifizierenden Medikamenten (DMARD) (Fiehn C et al. Z. Rheumatol 2018) sowie die Empfehlung zum Sicherheitsmanagement der Therapie mit Hydroxychloroquin (Antimalariamittel) in der Rheumatologie (Fiehn C et al. Z. Rheumatol in Druck). Beide wurden nach einer systematischen Literaturrecherche durch ein Expertengremium formuliert, welches von Prof. Fiehn moderiert wurde.

Weitere Meldungen

Jahreseditorial der Herausgeber von Arthritis+Rheuma: Ein Zwischenfazit der Corona-Pandemie

Hydroxychloroquin weiter sicher bei rheumatischen Erkrankungen: Neue Stellungnahme der DGRh zu Antimalariamitteln und COVID-19

Prof. Fiehn erneut in die Kommission Pharmakotherapie der Dt. Gesellschaft f. Rheumatologie berufen

:: FOCUS-GESUNDHEIT TOP-MEDIZINER: Prof. Fiehn in Ärzteliste Deutschland 2018 und 2019

Prof. C. Fiehn in den Vorstand des Berufsverbandes der Rheumatologen Deutschland (BDRh) gewählt

Kontakt

Medical Center Baden-Baden
Beethovenstraße 2
76530 Baden-Baden

Tel. +49 7221 302800
Fax +49 7221 3028020
info@rheuma-badenbaden.de

Service

Ihre Sicherheit ist uns wichtig: Seit 5.2.21 werden alle unsere Mitarbeiter incl. der Ärzte regelhaft einmal die Woche auf SARS-CoV-2 untersucht (PCR-Methode in Zusammenarbeit mit Praxis PD Dr. Gehrke im Haus) und ausserdem wie bisher per Abstrich (Antigen-Schnelltest) bei Symptomen. Alle Mitarbeiter tragen stets Mund-Nasenschutz. Bitte beachten Sie, dass zu unserer und Ihrer Sicherheit auch alle Patienten entweder CE-zertifizierter Mund-Nasenschutz oder FFP-2-Masken tragen müssen. Begleitpersonen dürfen nur in begründeten Ausnahmefällen (z.B. zum Übersetzen) mit zur Untersuchung.

Sprechzeiten

Termine nach Vereinbarung
Telefonische Erreichbarkeit:
In den Sprechzeiten jeweils ab 9.00 Uhr – 17.00 Uhr

Montag und Dienstag : 8.00 – 12.00 Uhr | 14.30 – 17.00 Uhr
Mittwochs und Freitags : 8.00 – 12.00 Uhr
Donnerstags : 8.00 – 12.00 | 14.30 – 19.00 Uhr

Nach besonderer Vereinbarung sind Termine auch Freitag nachmittags möglich

2021-01-05T15:07:53+00:00
Nach oben