Praxis für Rheumatologie

Klinische Immunologie

Allgemeine Rheumatologie

Spezielle klinische Immunologie

Seltene rheumatische Erkrankungen

In der Mitgliederversammlung des Berufsverbandes der Rheumatologen Deutschland (BDRh) beim DGRh-Kongress in Dresden vom 4.-7.9. 2019  wurde ich in den neuen Vorstand als Beisitzer gewählt. Das Ziel des Berufsverbandes ist die Gestaltung der ambulanten Versorgung in der Rheumatologie und ist der Interessenverband der niedergelassenen Rheumatologen in D. Die wichtigsten Aufgaben sind derzeit der Kampf gegen den Nachwuchsmangel, der es schwierig macht freiwerdende Rheumatologensitze neu zu besetzen.  Aber auch die Verbesserung der ambulanten Versorgung in der Rheumatologie durch neue Versorgungskonzepte (z.B. „fast-track“-Sprechstunden) und Steuerung der Patienten mit dem Ziel, dass tatsächlich die entzündich-rheumatischen Patienten zum internistischen Rheumatologen kommen, sind ein Schwerpunkt. Die BDRh ist in intensivem Austausch mit Gesundheitspolitikern und der wissenschaftlichen Fachgesellschaft DGRh. Ich bin zunächst für 2 Jahre gewählt und werde in der Zeit versuchen mich soweit mir möglich für eine bessere Versorgung von Rheumapatienten einzubringen und unseren Beruf positiv zu gestalten.

Weitere Veranstaltungen

Auch 2021: TOP-Mediziner der Fokus-Ärzteliste Deutschland für Rheumatologie

Jahreseditorial der Herausgeber von Arthritis+Rheuma: Ein Zwischenfazit der Corona-Pandemie

Hydroxychloroquin weiter sicher bei rheumatischen Erkrankungen: Neue Stellungnahme der DGRh zu Antimalariamitteln und COVID-19

Prof. Fiehn erneut in die Kommission Pharmakotherapie der Dt. Gesellschaft f. Rheumatologie berufen

:: FOCUS-GESUNDHEIT TOP-MEDIZINER: Prof. Fiehn in Ärzteliste Deutschland 2018 und 2019

Kontakt

Medical Center Baden-Baden
Beethovenstraße 2
76530 Baden-Baden

Tel. +49 7221 302800
Fax +49 7221 3028020
info@rheuma-badenbaden.de

Service

Ihre Sicherheit ist uns wichtig: Alle Mitarbeiter tragen stets Mund-Nasenschutz. Bitte beachten Sie, dass zu unserer und Ihrer Sicherheit auch alle Patienten entweder CE-zertifizierter Mund-Nasenschutz oder FFP-2-Masken tragen müssen. Begleitpersonen dürfen nur in begründeten Ausnahmefällen (z.B. zum Übersetzen) mit zur Untersuchung. Alle unsere Mitarbeiter sind ausserdem komplett gegen SARS-CoV2 („Coronoavirus“) geimpft. Dies empfehlen wir auch mit voller Überzeugung und Nachdruck allen unseren Patienten und deren Angehörigen.

Sprechzeiten

Termine nach Vereinbarung
Telefonische Erreichbarkeit:
In den Sprechzeiten jeweils ab 9.00 Uhr – 17.00 Uhr

Montag und Dienstag : 8.00 – 12.00 Uhr | 14.30 – 17.00 Uhr
Mittwochs und Freitags : 8.00 – 12.00 Uhr
Donnerstags : 8.00 – 12.00 | 14.30 – 19.00 Uhr

Nach besonderer Vereinbarung sind Termine auch Freitag nachmittags möglich

2021-01-05T14:53:32+00:00
Nach oben