Prof. Fiehn ist erneut Herausgeber eines Heftes der Zeitschrift für Rheumatologie.  Dieses hat diesmal den Titel “Cortisonfreie Rheumatologie?”. In diesem werden in 5 Artikeln die Möglichkeiten der Reduktion von Glukokortikoiden (“Cortison”) oder sogar des kompletten Verzichts diskutiert und  dargestellt.

Lesen Sie anbei den Artikel zur Rheumatoiden Arthritis bei dem Prof. Fiehn auch der Autor war. Wie überwiegend auch bei den anderen rheumatischen Erkrankungen ist das Fazit, dass Cortison zu Beginn der Erkrankung kaum verzichtbar ist. Im Verlauf sollte es dann aber konsequent ausgeschlichen und wenn möglich abgesetzt werden. Wenn dies wegen der starken Beschwerden nicht erreicht werden kann, sollte die Dosis aber so gering wie möglich (auf Dauer auf jeden Fall nicht mehr als 5mg Prednisolon/Tag) sein.

Artikel als PDF:

FiehnGlukokortikoidarmeTherapie