Facharzt für Innere Medizin/ Rheumatologie

Prof. Dr. med. Christoph Fiehn

FÄ für Innere Medizin, Rheumatologie,

Geriatrie, Notfallmedizin

Dr. med. Jutta Bauhammer

Positionspapier des Berufsverbandes der Rheumatologen e.V.: Stand, Ziele und Qualitätsstandards der ambulanten Rheumatologie in Deutschland

Der Berufsverband der Rheumatologen Deutschland (BDRh) hat ein wichtiges Positionspapier zum Stand, den Zielen und den Qualitätsstandards der ambulanten Versorgung in Deutschland veröffentlicht (Fiehn et al. Z. Rheumatol 2020) . Prof. Fiehn hatte als Vorstandsmitglied die Ehre diese gemeinsame Arbeit und die darin enthaltenen Konsens-Aussagen zu moderieren und zu publizieren.

Das sind die wichtigsten Kernaussagen :

Frühe Termine für Patienten mit Arthritis und eine zielgerichtete Therapie nach den Prinzipien des “Treat-to-Target” sind die wichtigsten Vorraussetzungen für eine moderne, leitliniengerechte ambulante Rheumatologie.

Dafür sind strukturelle Voraussetzungen von Praxen und Ambulanzen in der Rheumatologie notwendig. Dazu gehören z.B. Frühsprechstunden mit einer systematischen Steuerung der Patientenanmeldungen nach Dringlichkeit, speziell geschultes Fachpersonal (rheumatologische Fachassistenten), Methoden der Bildgebung (insbes. Sonographie, aber auch Kapillarmikroskopie), regelhaftes Anwenden von sog. Assessments (z.B. Scores wie DAS28 oder BASDAI), regelmäßige Arztbriefe zur Information der Zuweiser u.v.m.. Der Rheumatologe arbeitet in einem Netzwerk mit anderen Fachgebieten und aber auch rheumatologischen Akutkrankenhäusern.

Der BDRh hat die letzten Jahre intensiv daran gearbeitet o.g. Qualitätsmerkmale zu implementieren, noch ist vieles aber in Deutschland noch nicht in der Fläche verankert.  Vor allem an den frühen Terminen und der konsequenten Anwendung von Treat to Target in der Behandlung der rheumatoiden Arthritis fehlt es aber noch. Mit dem Konsenspapier haben die Rheumatologen nun ein verbindliches Bekenntnis zu o.g. Zielen abgegeben. Der BDRh hat durch Mitgestaltung von Selektivverträgen und der Ambulanten Spezialärztlichen Versorgung (ASV) und auch der Digitalisierung in den Praxen wichtige Beiträge zur Implementierung von hohen Qualitätsstandards geschaffen. Die Rheumatologie Baden-Baden nimmt am AOK-Selektivvertrag der Fachärzte Baden-Württemberg und am ASV aktiv teil.

Weitere Publikation

Neue Publikationen von Dr. Denitsa Hadjiski in der Zeitschrift für Rheumatologie

Dr. Denitsa Hadjiski als Ko-Editorin von Medactuell berufen: Verantwortlich für die Rubrik Systemischen Lupus erythematodes

Hydroxychloroquin weiter sicher bei rheumatischen Erkrankungen: Neue Stellungnahme der DGRh zu Antimalariamitteln und COVID-19

Wegen weltweitem Interesse: aktuelle Antimalaria-Sicherheitsempfehlungen auf englisch

Kontakt

Medical Center Baden-Baden
Beethovenstraße 2
76530 Baden-Baden

Tel. +49 7221 302800
Fax +49 7221 3028020
info@rheuma-badenbaden.de

Service

Wir sind wieder für Sie da. Die Praxis hat seit dem 5.1.2021 wieder geöffnet. Bitte entschuldigen Sie, wenn es über die Feiertage u.U. zu einer Verzögerung des Versands z.B. der Arztbriefe gekommen sein sollte.  

Sprechzeiten

Termine nach Vereinbarung
Telefonische Erreichbarkeit:
In den Sprechzeiten jeweils ab 9.00 Uhr – 17.00 Uhr

Montag und Dienstag : 8.00 – 12.00 Uhr | 14.30 – 17.00 Uhr
Mittwochs und Freitags : 8.00 – 12.00 Uhr
Donnerstags : 8.00 – 12.00 | 14.30 – 19.00 Uhr

Nach besonderer Vereinbarung sind Termine auch Freitag nachmittags möglich

2021-01-05T14:44:07+00:00
Nach oben