Der Berufs­ver­band der Rheu­ma­to­lo­gen Deutsch­land (BDRh) hat ein wich­ti­ges Posi­ti­ons­pa­pier zum Stand, den Zie­len und den Qua­li­täts­stan­dards der ambu­lan­ten Ver­sor­gung in Deutsch­land ver­öf­fent­licht (Fiehn et al. Z. Rheu­ma­tol 2020) . Prof. Fiehn hat­te als Vor­stands­mit­glied die Ehre die­se gemein­sa­me Arbeit und die dar­in ent­hal­te­nen Kon­sens-Aus­sa­gen zu mode­rie­ren und zu publizieren.

Das sind die wich­tigs­ten Kernaussagen :

Frü­he Ter­mi­ne für Pati­en­ten mit Arthri­tis und eine ziel­ge­rich­te­te The­ra­pie nach den Prin­zi­pi­en des “Tre­at-to-Tar­get” sind die wich­tigs­ten Vorraus­set­zun­gen für eine moder­ne, leit­li­ni­en­ge­rech­te ambu­lan­te Rheumatologie.

Dafür sind struk­tu­rel­le Vorraus­set­zun­gen von Pra­xen und Ambu­lan­zen in der Rheu­ma­to­lo­gie not­wen­dig. Dazu gehö­ren z.B. Früh­sprech­stun­den mit einer sys­te­ma­ti­schen Steue­rung der Pati­en­ten­an­mel­dun­gen nach Dring­lich­keit, spe­zi­ell geschul­te­tes Fach­per­so­nal (rheu­ma­to­lo­gi­sche Fach­as­sis­ten­ten), Metho­den der Bild­ge­bung (inbes. Sono­gra­phie, aber auch Kapillar­mi­kro­sko­pie), regel­haf­tes Anwen­den von sog. Assess­ments (z.B. Scores wie DAS28 oder BASDAI), regel­mä­ßi­ge Arzt­brie­fe zur Infor­ma­ti­on der Zuwei­ser u.v.m.. Der Rheu­ma­to­lo­ge arbei­tet in einem Netz­werk mit ande­ren Fach­ge­bie­ten und aber auch rheu­ma­to­lo­gi­schen Akutkrankenhäusern.

Der BDRh hat die letz­ten Jah­re inten­siv dar­an gear­bei­tet o.g. Qua­li­täts­merk­ma­le zu imple­men­tie­ren, noch ist vie­les aber in Deutsch­land noch nicht in der Flä­che ver­an­kert.  Vor allem an den frü­hen Ter­mi­nen und der kon­se­quen­ten Anwen­dung von Tre­at to Tar­get in der Behand­lung der rheu­ma­to­iden Arthri­tis fehlt es aber noch. Mit dem Kon­sens­pa­pier haben die Rheu­ma­to­lo­gen nun ein ver­bind­li­ches Bekennt­nis zu o.g. Zie­len abge­ge­ben. Der BDRh hat durch Mit­ge­stal­tung von Selek­tiv­ver­trä­gen und der Ambu­lan­ten Spe­zi­al­ärzt­li­chen Ver­sor­gung (ASV) und auch der Digi­ta­li­sie­rung in den Pra­xen wich­ti­ge Bei­trä­ge zur Imple­men­tie­rung von hohen Qua­li­täts­stan­dards geschaf­fen. Die Rheu­ma­to­lo­gie Baden-Baden nimmt am AOK-Selek­tiv­ver­trag der Fach­ärz­te Baden-Würt­tem­berg und am ASV aktiv teil.