Medical Center Baden-Baden 2018-01-12T21:04:51+00:00
Loa­ding…

Im Dienste des Patienten. Die Praxis für Rheumatologie und Klinische Immunologie im Medical Center Baden-Baden.

In unserer Praxis behandeln wir Patienten mit rheumatischen und Autoimmunerkrankungen.

Das Medi­cal Cen­ter Baden-Baden bie­tet für uns die idea­le Vor­aus­set­zun­gen in einer fach­über­grei­fen­den Ver­net­zung moder­ne Medi­zin zu leben. Die räum­li­che Kon­zen­tra­ti­on von spe­zia­li­sier­ten Fach­arzt­pra­xen bie­tet Kom­pe­tenz und moder­ne Aus­stat­tung in einem Gebäu­de und Gele­gen­heit für die best­mög­li­che Koope­ra­ti­on im Diens­te des Pati­en­ten. Ein eige­nes Auto­im­mun­la­bor und eine Infu­si­ons­am­bu­lanz in unse­rer Ein­heit garan­tie­ren ein kom­plet­tes Ange­bot moder­ner Rheu­ma­to­lo­gie. Außer­dem bie­ten wir Phy­sio­the­ra­pie und Phy­si­ka­li­sche Medi­zin in unse­rer Pra­xis um Schmerz- und Funk­ti­ons­stö­run­gen im Rah­men von rheu­ma­ti­schen Erkran­kun­gen wir­kungs­voll behan­deln zu kön­nen. Wir arbei­ten außer­dem mit den regio­na­len Kli­ni­ken so zusam­men, dass auch bei evtl. not­wen­di­gen sta­tio­nä­ren Auf­nah­men eine kom­pe­ten­te Wei­ter­be­treu­ung gewähr­leis­tet ist.

Wir ver­ste­hen unse­re Ein­heit als Ergän­zung zu der rheu­ma­to­lo­gi­schen Ver­sor­gung der Regi­on und bie­ten teil­wei­se sehr spe­zia­li­sier­te Leis­tun­gen an.  Es kann daher pas­sie­ren, dass wir Sie bei Anfra­gen auch an ande­re rheu­ma­to­lo­gi­sche Einrichtungen/​Praxen, wel­che ande­re Schwer­punk­te haben, ver­wei­sen müs­sen. Auch ist es manch­mal not­wen­dig, dass noch ein­mal Rück­spra­che mit Ihrem behan­deln­den Arzt gehal­ten wer­den muss, um die Indi­ka­ti­on zur rheu­ma­to­lo­gi­schen Abklä­rung über­prü­fen zu kön­nen.

Ter­min­ver­ein­ba­rung

Seit 1.1.2018 steht unse­re Pra­xis nicht nur Pri­vat­pa­ti­en­ten son­dern auch gesetz­lich ver­si­cher­ten Pati­en­ten offen. Bit­te ver­ein­ba­ren Sie einen Ter­min unter 07221 302800. Bit­te den­ken Sie dar­an nicht nur Ihr Kran­ken­kas­sen­kärt­chen, son­dern auch alle medi­zi­ni­schen Unter­la­gen (nicht nur die in unmit­tel­ba­rem Zusam­men­hang mit dem Vor­stel­lungs­grund!) und evtl. auch CDs von  CT- oder MRT-Unter­su­chun­gen mit­zu­brin­gen. Dies kann sehr wich­tig sein um  Ihre Erkran­kung rich­tig ein­zu­ord­nen.

Gesetzt­lich Ver­si­cher­te brau­chen auch noch einen aktu­el­len Über­wei­sungs­schein ihres Arz­tes.