Kollagenosen 2017-10-09T12:22:14+00:00

Kollagenosen

Kol­la­ge­no­sen sind rheu­ma­ti­sche Erkran­kun­gen bei denen rela­tiv häu­fig auch inne­re Orga­ne wie z.B. die Nie­re oder die Lun­ge betrof­fen sein kön­nen. Es gibt aber auch sehr vie­le, sehr gut­ar­tig ver­lau­fen­de For­men. Man zählt sie zu den sys­te­mi­schen Auto­im­mun­erkran­kun­gen und man kann in der Regel typi­sche Auto­an­ti­kör­per im Blut (Anti­nu­kle­ä­re Antikörper=ANA u.a.) nach­wei­sen. Die häu­figs­te Erkran­kun­gen sind der sys­te­mi­sche Lupus ery­the­ma­to­des (SLE), das pri­mä­re Sjög­ren-Syn­drom, die sys­te­mi­sche Skle­ro­se („Sklero­der­mie“), die Poly­myo­sit­i­den (auto­im­mu­ne Mus­kel­ent­zün­dun­gen). Es gibt aber noch eine Viel­zahl wei­te­rer, sel­te­ner Erkran­kun­gen.

 

 

Vorträge für Patienten zu Kollagenosen

Publikationen zum systemischen Lupus erythematodes und anderen Kollagenosen